Tag 9: Heute schlafe ich auf einem Boot

Gestern Abend, nachdem ich den Beitrag zu Tag 8 geschrieben habe, hat mich die Chefin vom Camping in ein Bungalow von ihnen umquartiert, weil sie meinte, ich wecke sonst die Familie im benachbarten Zelt mit meinem Husten und so könnte ich auch ein bisschen genesen. Also hat sie mich zum Bungalow geführt und mir sogar noch heisses Wasser und Tee mitgebracht. Dafür bin ich ihr wirklich dankbar.

Am nächsten Tag, ausgeschlafen und etwas gesünder, habe ich mich auf den Weg gemacht und mich nochmals bei ihr bedankt. Leider musste ich auch heute wieder über Kieswege gehen und es hat mich auch heute wieder verregnet. Doch nicht nur einmal, sondern drei oder vier mal. Das letzte mal, in der Nähe von Ins, hat dabei sogar die Sonne immer noch teilweise geschienen. Die letzten paar Kilometer haben mir meine Beine wieder enorm weh getan. Die drei Tage in Folge, über 60 Kilometer, waren durchaus anstrengend.

Aber das Ziel ist jetzt in Sichtweite! Deshalb halten mich auch kein Husten, Regen oder irgendwelche Schmerzen davon ab, die Reise zu vollenden.

Hier unten sind noch ein paar Impressionen des Tages.

Ein Kommentar zu „Tag 9: Heute schlafe ich auf einem Boot

Gib deinen ab

  1. Schöne Bilder!!! Durchhalten, bald hast du es geschafft! Wie war die Nacht auf dem Boot?
    Wir denken an dich und drücken dir von der Toskana aus fest die Daumen!
    Mam😘&Tom

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: