Tag 11: Die Reise geht zu Ende

Jetzt sind schon sechs Tage her, seit ich mein Ziel erreicht habe. Ich schreibe erst jetzt meinen Text, weil ich mich einerseits erholen musste und andererseits mich nicht zum schreiben überwinden konnte. Dies vielleicht auch, weil ich die Reise beendet habe und so nicht mehr in der gewohnten Situation bin. Doch jetzt erzähle ich trotzdem noch, wie mein letzter Tag der Reise verlief.

Am letzten Morgen habe ich gerade beim Start präventiv ein Schmerzmittel genommen, um Probleme mit dem Fuss zu vermeiden. Das hat mehrheitlich auch geklappt, aber ich hatte trotzdem vereinzelt Schmerzen wie am vorherigen Tag. Den Stock von Tag 10 habe ich wieder mitgenommen, als Sicherheitsmassnahme und Hilfsmittel, aber auch als einen neuen Gefährten und Andenken, um ihn mit nach Hause zu nehmen. Ohne diesen Stock hätte ich die Tour vielleicht nicht geschafft oder zumindest nicht im geplanten Zeitfenster. Auf meinem Weg bin ich an vielen Äpfel- und Birnen- Plantagen vorbei gefahren. Als ich in Genf eintraf, war ich ein wenig überfordert, weil ich nie in Vollmontur durch eine Grossstadt gefahren bin. Nach 11 Tagen war ich eine so grosse Menschenmengen auch nicht mehr gewohnt. Irgendwie habe ich mich trotzdem durchkämpfen und als ich dann ein Schild für einen Veloweg in Richtung Chancy gesehen habe, konnte mich nichts mehr aufhalten. Ich bin los gesprintet, obwohl ich noch 16 Kilometer fahren musste. Als ich dann bei der Grenzhütte angekommen bin, die leider nicht mehr in Betrieb ist (wahrscheinlich wegen des Schengenabkommens), war ich von Glücksgefühlen überwältigt. Ich konnte es kaum glauben, dass ich es geschafft hatte und wirklich durch die ganze Schweiz gefahren bin. Diese Gefühle werden für mich wohl unvergesslich bleiben. Das Erlebnis war es auch wert, die Strapazen durchzustehen und vor allem am Schluss mich auch durchzubeissen.

In einem abschliessenden Post werde ich morgen nochmals zusammenfassend über meine Erfahrungen und Gefühle berichten.

Ein Kommentar zu „Tag 11: Die Reise geht zu Ende

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: